Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/joomla/database/driver.php on line 1944

Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/joomla/database/driver.php on line 1944

Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/joomla/database/driver.php on line 2020

Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/vendor/joomla/registry/src/Format/Ini.php on line 170

Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/vendor/joomla/registry/src/Format/Ini.php on line 187

Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/joomla/filesystem/path.php on line 143

Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/joomla/filesystem/path.php on line 146

Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/joomla/filesystem/path.php on line 149

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/libraries/cms/application/cms.php on line 464
Home

Willkommen bei Cor-aid®


Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/vhosts/cor-aid.de/httpdocs/joomla/templates/coraid5/functions.php on line 177

cora kleinlex klein

WILLKOMMEN BEI COR-AID

 

Liebe Diabetiker, Epileptiker und Hundefreunde,

wenn ich mit meiner Schäferhündin Cora von der Stablalm in der Natur unterwegs war, mischte sich für mich als insulinpflichtiger Diabetiker in das gute Gefühl an der frischen Luft, körperlich aktiv zu sein, auch immer ein Gefühl der Angst.

Wie jeder insulinpflichtiger Diabetiker fürchtete ich eine akute Unterzuckerung (Hypoglykämie), die infolge zu hoher körperlicher Belastungen oder einer falsch dosierten Insulinmenge drohen kann. Wird nichts unternommen, kann der Insulinschock ins diabetische Koma oder gar zum Tode führen.

 

Auf belebten Straßen oder in Gesellschaft können Passanten oder Bekannte eingreifen und Hilfe leisten.
Anders aber ist es, wenn man alleine mit seinem Hund unterwegs ist und niemand in sichtbarer Nähe ist. Dann nutzen auch Handy`s oder andere technische Hilfsmittel nichts, weil man nicht mehr in der Lage ist, sie zu bedienen.

Bei meinen Ausflügen mit Cora bin ich auf die Idee gekommen:


Es muß doch möglich sein, einen Hund so auszubilden, dass im Falle eines Zusammenbruches der Hund von sich aus losrennt und Hilfe holt.

Cora von der Stablalm wurde nach einer 2 Jährigen Ausbildung zum 1. Notfallmeldhund bundesweit.

Vor 1 3/4 Jahr habe ich mir Lexa (genannt Lex) von der Schwedenfestung, auch eine reinrassige graue Schäferhündin,  zugelegt. Cora`s letzte Aufgabe bestand darin, die Kleine zu erziehen und ihr von ihren guten Anlagen so viel wie möglich mitzugeben.

Am 05.012.2012 ist Cora leider verstorben und Lex ist in Cora`s Fußstapfen getreten und hat am 30.03.2018 ihre Prüfung zum Diabetikerwarn- und Notfallmeldehund mir Bravour bestanden.

Es hat sehr lange gedauert einen Ausbilder und einen Prüfer zu finden, der mir diese Art von Ausbildung abnimmt. Einen ganz besonderen Dank möchte ich meinen Ausbildern Christa Gronau, die bis zum heutigen Tage voll hinter mir steht und Kirsten Cadow, die Lex zum Diabetikerwarnhund ausgebildet hat und die letzten Feinheiten zum 2. Notfallmeldehund herausgearbeitet hat, sowie meiner Prüferin, zu kommen lassen.

Ferner danke ich allen, die mich bei den Übungen mit Lex immer unterstützt haben.

Nur mit viel Liebe, einem 100%igen Vertrauen und harter Arbeit ist es möglich einen Hund zu solch einer Aufgabe zu bewegen.

Ich möchte, daß Sie das Prinzig cor-aid kennenlernen, wenn Sie zur Risikogruppe der Diabetiker, Herzkranken, Epiliptikern oder anderer von Anfällen bedrohter Kranker gehören, damit Sie, wenn Sie Hunde lieben, es für sich selbst nutzen können!

Tiere können Kranken und Behinderten in sehr viel stärkerem Maße als bisher zur Seite stehen und ich freue mich, daür mit cor-aid einen Beitrag zu leisten.

 

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.